AKTUELL SCHAUSPIELWORKSHOP INSZENIERUNGEN VITA FOTOS

Zielgruppe aller Kursen und Seminaren:
• Professionelle Schauspieler
• Angehende Schauspieler, Schauspielstudenten
• Amateur-Schauspieler mit Erfahrung

 

Stanislawski SEMINAR

Wochenendseminar an der Münchner Volkshochschule.

Themen des Seminars: Grundlagen der Methode, Zusammenhänge der wichtigsten Elemente des Stanislawski-Systems in seiner modernen Auffassung, Einblicke in die Psychotechnik des Schauspiels.

Adresse: Lindwurmstr. 127 Rgb.

 

Schauspielworkshop:
Ereignis IM Schauspiel

Inhalte:

  • Merkmale eines Ereignisses und seine Bedeutung.
  • Eine abgeschlossene Handlung als aktives Eelement eines Bühnen-Ereignisses.
  • Eine Bewertung als passives Eelement eines Ereignisses.
  • Kette: Ereignis – Entscheidung – Handlung.
  • Vorgeschlagene Umstände und Ereignis.
  • Körper und Ereignis, Zeit und Ereignis.
  • Schauspiel als ein offenes System.

 

Tschechow-Kurs

Inhalte:

  • Bewegungsimpulse.
  • Bewegungsarten und Energiefluss im Raum, Rhythmus und Tempo.
  • Bewegung/Körperhaltung und emotionaler Zustand.
  • Atmosphäre.
  • Psychologische Geste, Psychoformen.
  • Imaginäre Geste und affektives Gedächtnis.
  • Geste und Gefühle.
  • Handlung in der Bewegung/Gestik.
  • Handlung als Änderung der Umstände. Improvisation.
  • Entscheidungszentren.
  • Vergangenheit im Körper. Charakter.
  • Künstler-Ethik. Stanislawski-Schule.

Dauer
Kurs umfasst insgesamt 5 bis 8 Wochen.
Teilnehmerzahl: 6-16

 

Stanislawski-Kurs für Schauspieler

Inhalte:

  • Oberaufgaben, künstlerische Themen und Gestalten, Theater-Ethik.
  • Aktive Handlung als Basis des Schauspiels.
  • Aufgaben, durchgehende Handlung und Konter-Handlung.
  • Kampf als Inhalt der Szenen und seine Formen.
  • Ereignisse und neue Umstände als Entwicklung einer Szene.
  • Verhältnis zur Objekten und Bewertung der Ereignisse.
  • Methode der physischen Handlungen.
  • Handlung durch Sprache.
  • Methode der innerlichen Sprache.
  • Charakter und Logik der Gefühle.
  • Atmosphäre und Emotionalisieren der vorgegebenen Umstände.

Dauer
Kurs umfasst insgesamt 5 bis 8 Wochen.
Teilnehmerzahl: 6-16

 

Stanislawski-Seminar für Regisseure

Inhalte:

  • Oberaufgaben, künstlerische Themen und Gestalten, Theater-Ethik.
  • Drei Kreise der vorgegebenen Umstände.
  • Handlungsanalyse / Ereignisanalyse.
  • Bestimmen des Konfliktes und der Figuren-Komposition.
  • Aufgaben, durchgehende Handlung und Konter-Handlung.
  • Ereignisse und neue Umstände als Entwicklung einer Szene.
  • Tempo-Rhythmus, Atmosphäre und Konstellationen.
  • Psychotechnik des Schauspiels.
  • Methode der physischen Handlungen.

Dauer
Seminar ist für eine Woche konzepirt kann aber nach Bedarf in Teilen belegt bzw. ausgebaut werden.
Teilnehmerzahl: 2-8

 

Workshop Körper-Einsatz und Rollen-Gestaltung

In mir tobt ein Sturm, aber die Zuschauer
spüren davon nichts, solange ich keine Geste mache.
Solomon Michoels

Die Sprachwissenschaftler behaupten: "Die Worte lügen nicht". Was sagt uns dann das Wort "Schauspiel"? Seine direkte Bedeutung ist: Ein Spiel zum anschauen. Und was SEHEN wir auf der Bühne oder auf dem Bild? Körper der Schauspieler, ihre Mimik und Gestik. Der Text kommt später.

Allein durch Körperhaltung eines Menschens können wir seine Emotionen und Entschlossenheit spüren, und wenn wir seinem Körper glauben, bekommen wir Mitgefühl zu dem Menschen. Mitgefühl zu einem Mensch ist ein Grundstein des Theaters, sein Boden und Himmel, sein Anfang und leider viel zu oft sein Ende, wenn ein Mitgefühl nicht entsteht.

Wie bildet man sein Körper für Schauspiel aus, welche Methoden gibt es für Schauspieltraining, welche Prinzipien liegen solchen Schauspieltrainings zugrunde? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im Schauspielworkshop Körper-Einsatz und Rollen-Gestaltung.

Inhalte:

  • Raum–Präsenz, Figuren-Konstellationen, Bewegungstypen
  • Bühnen-Präsenz, Fokussierung der Aufmerksamkeit von den Zuschauern
  • Körperliche „Entscheidungen“, Ereignisse und Reaktion des Körpers
  • Prinzipien von der Methode der physischen Handlungen
  • Freisetzung energetischer Spannung, Atmung, dynamisches Gleichgewicht
  • Impuls-Umsetzung, inszenierte Spontanität
  • Ausdruck der Emotionen, Atmosphäre, Energiefluss, Rhythmus und Tempo
  • Figur, Grundemotion, „Entscheidungszentren“, „psychologische Geste“
  • Natürlichkeit, Schönheit, Zuversicht, Urhaltung
  • Schauspielertypen und Schauspielstilistiken

Dauer
Workshop umfasst insgesamt 30 Stunden.
Teilnehmerzahl: 4-12
Flexibler Unterrichtsplan bei der individuellen Buchung.

 

Individuelle Angebote:

• Arbeit an einzelnen Themen von Kursen und Seminaren (individuelle Zusammenstellung)
• Arbeit an einer konkreten Rolle oder dem eigenem Repertoire (Coaching)
• Analyse von individuellen Problematiken, Lösung von Blockaden

 

Tags dieser Seite: Schauspielworkshop, Schauspiel - Workshop, Schauspiel-Workshop, Wochenend-Schauspiel-Workshop, Wochenend-Schauspielworkshop, Intensiv-Schauspielworkshop, Schauspielworkshops, Schauspiel - Workshops, Schauspiel-Workshops, Wochenend-Schauspiel-Workshops, Wochenend-Schauspielworkshops, Intensiv-Schauspielworkshops, Schauspieltraining, Schauspiel-Training

Mobil: +49 (0)176 - 630 994 75,